2. September 2022

Unfassbares ist geschehen! Zum gewaltsamen Tod von Martin Stäger sel., Gemeindepräsident

Der gewaltsame Tod unseres Gemeindepräsidenten, Martin Stäger, hat den Gemeinderat und alle Angestellten der Gemeinde direkt und tief getroffen und in Trauer versetzt. Nachdem der erste Schock mehr oder weniger überwunden war, wurden gemeinsam die nötigen organisatorischen Arbeiten angegangen. Die Organisation der Gemeinde sieht vor, dass die Geschäfte vom Vize-Präsidenten, Karl Näpflin, übernommen werden. Am 29. August 2022 hat eine Gemeinderatssitzung unter der Leitung von Karl Näpflin stattgefunden. Der Gemeinderat hat sich lange ausgetauscht und beraten, was diesbezüglich zu tun ist und von der Gemeinde erwartet wird. Mit Zustimmung der nächsten Verwandten von Martin Stäger wird am Mittwoch, 14. September 2022 zu Ehren von Gemeindepräsident Martin Stäger in der Kirche Lauterbrunnen eine öffentliche Gedenkfeier stattfinden. Die Einladung dazu folgt im Anzeiger vom 8. September 2022.

Der Gemeinderat ist dafür verantwortlich, dass alle Organe und Funktionen in der Gemeinde besetzt sind und entstandene Vakanzen umgehend wieder besetzt werden. Er musste daher bereits die Ersatzwahl des Gemeindepräsidenten thematisieren und planen. Die Publikation der Ersatzwahl erfolgt im Anzeiger vom 22. September 2022, der Wahlgang findet am
27. November 2022 statt.

 

Ergebnis der Einwohnerbefragung liegen vor

 

Die Gemeinde Lauterbrunnen hat bekanntlich in Zusammenarbeit mit der Ostschweizer Fachhochschule eine Einwohnerbefragung durchgeführt. Insgesamt haben 516 Einwohnerinnen und Einwohner an der Befragung teilgenommen, die Rücklaufquote von
51.6 Prozent ist überdurchschnittlich hoch und widerspiegelt das Interesse der Bevölkerung an ihrer Gemeinde. Der Gemeinderat möchte sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die Teilnahme an der Befragung bedanken. In den nächsten Tagen wird in jeden Haushalt in dieser Sache ein Flugblatt verteilt. Das Flugblatt gibt einen groben Überblick über die Resultate und zeigt auf, was der Gemeinderat plant, um Verbesserungen zu erreichen. Hier können Sie den Schlussbericht einsehen.

 

 

Taxireglement wird angepasst

Die kantonale Taxiverordnung wurde durch den Kanton überarbeitet und die Änderungen per
1. Januar 2022 in Kraft gesetzt. Die Gemeinden wurden vom Kanton aufgefordert, ihre kommunalen Reglemente entsprechend anzupassen. Der Gemeinderat hat von den Anpassungen im Taxi- und Kutschenreglement Kenntnis genommen und diese beschlossen. Die Änderungen werden mit Hinweis auf den Rechtsmittelweg demnächst im Anzeiger publiziert.

 

Reglement der Betriebsfeuerwehr Jungfraubahn geringfügig angepasst

Seit mehreren Jahren besteht für die Jungfraubahn eine Betriebsfeuerwehr. Diese untersteht der Gemeinde Lauterbrunnen. Das Reglement für die Betriebsfeuerwehr wurde durch die Jungfraubahn geringfügig angepasst. Die Feuerwehrkommission und der Gemeinderat haben von den Änderungen Kenntnis genommen.

 

In Wengen und Gimmelwald finden Bezirksversammlungen statt

Auf Antrag der Gemeinderatsmitglieder aus Wengen und Gimmelwald findet am Montag,
24. Oktober 2022 in Wengen und am Dienstag, 25. Oktober 2022 in Gimmelwald eine Bezirksversammlung statt. Die Publikation der Bezirksversammlungen unter Angabe der Traktanden erfolgt im Anzeiger vom 22. September 2022.

 

Kredit für Pausenplatzgestaltung bewilligt

Auf dem Gelände der Schulanlage in Lauterbrunnen wurde der Pausenplatz neugestaltet. Im Rahmen dieser Umgestaltung werden neue Spielgeräte im Umfang von rund 30'000 Franken angeschafft. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Kredit bewilligt. Finanziert wird dieser Betrag grösstenteils aus einer finanziellen Rückstellung, welche eigens für dies vorgesehen ist.

 

Kredit für eine kurzfristige Sanierung bewilligt

Die drei Brücken im Bereich Sousbach, Sulsbach und Schlupf müssen dringend saniert werden. An der kommenden Urnenabstimmung wird daher ein Kredit für die Totalsanierung beantragt. Neusten technischen Erkenntnissen zufolge dürfen die Brücken aus Sicherheitsgründen bereits ab den nächsten Monaten nur noch mit Fahrzeugen mit maximal 18 Tonnen befahren werden. Dies ist für die laufenden Grossprojekte keine Option und die zahlreichen Fahrten müssten über den Alpweg geführt werden. Dies wiederum würde die erst kürzlich sanierte Strasse zu stark beanspruchen und entsprechende Unterhaltskosten verursachen. Es wurde nun nach einer günstigeren Lösung gesucht. Mit einer provisorischen Verstärkung der Brücken kann die Tragsicherheit bis zur Totalsanierung sichergestellt werden. Für diese Verstärkung hat der Gemeinderat einen Kredit von 35'000 Franken bewilligt.

 

Rekrutierung von geeignetem Personal ist schwierig

Thomas Wenger, Betriebsleiter ARA, hat bekanntlich seine Stelle per 31. Oktober 2022 gekündigt. Um den Betrieb der ARA sicherstellen zu können, muss die Stelle des Betriebsleiters umgehend wieder besetzt werden, weshalb die Ausschreibung umgehend erfolgt ist. Bis heute konnte leider noch keine Nachfolge für die interessante und anspruchsvolle Aufgabe gefunden werden, weshalb der Gemeinderat nebst der Personalsuche weitere Massnahmen beschlossen hat, um den Betrieb sicherzustellen.

 

Ehrungen für besondere Leistungen

Auch dieses Jahr finden anlässlich der Gemeindeversammlung im November Ehrungen von Personen mit besonderen Leistungen im Bereich Sport, Kultur und Gesellschaft statt.

 

Überarbeitung und Erweiterung Gewässerschutzzonen Isenfluh

Im Massnahmenplan der Generellen Wasserversorgungsplanung (GWP) Isenfluh ist die Überarbeitung und Erweiterung der Schutzzonen vorgesehen. Der bestehende Schutzzonenplan wurde von der Firma Kellerhals + Haefeli AG erarbeitet und im Juni 1989 vom Amt für Wasser und Abfall (AWA) genehmigt. Die Erweiterung muss nach einem vom AWA genehmigten Pflichtenheft erfolgen. Da bei der Erweiterung auch die bestehende Schutzzone mit Genehmigung aus dem Jahr 1989 betroffen ist und sich die gesetzlichen, wie auch die fachlichen Vorschriften seither stark verändert haben, muss diese ebenfalls überarbeitet werden. Der Gemeinderat hat für dieses Projekt einen Kredit in der Höhe von 45'000 Franken bewilligt. Die Arbeiten werden wiederum von der Firma Kellerhals + Haefeli AG ausgeführt.

 

Gemeindeversammlung Protokollgenehmigung

Das Protokoll der Gemeindeversammlung vom 13. Juni 2022 wurde während 30 Tagen öffentlich aufgelegt. Während der Einsprachefrist sind gegen das Protokoll keine Einsprachen eingegangen. Der Gemeinderat hat somit das Protokoll genehmigt und die Beschlüsse als rechtskräftig erklärt.

 

Baubewilligungen

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

 

  • Rolf Aerni und Susanne Schneuwly; Sanierung und Erweiterung MFH / Ersatz Ölheizung durch Wärmepumpe / Zwei neue Kamine, Schonegg, Wengen
  • Kathrin Abbühl; Erstellen einer Luft/Wasser-Wärmepumpe (Aussen) anstelle der Ölheizung, Rütti, Stechelberg
  • Kurt Kübli; Offene Überdachung als Unterstand für Schuttmulde und diverses Material, Schilt, Wengen
  • Regine und Rudolf Zweifel-Schmid; Umbau bestehende Zimmer und Einbau einer WP und Fotovoltaik im Tiefparterre, Schleif, Wengen
  • Palace Avenir AG; Umbau und Sanierung Wohnungen und Fassadensanierung, Höhenmatte, Mürren
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen; Sanierung Fussgängerbrücke über den Gryfenbach, Gryfenbach, Lauterbrunnen
  • Wasserversorgung Lauterbrunnen-Stechelberg; Verstärkungsbauwerk aus Ortbeton bei der Brunnstube Sibenbrinnen, Sibenbrinnen, Lauterbrunnen
  • Hans und Pia Steiner; Dachsanierung der bestehenden Anbauten, Erweiterung Balkon Südwestseite, Ey, Lauterbrunnen
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen; Erweiterung des Abwasserpumpwerkes mit einem Anbau für die Unterbringung von zwei trockenen aufgestellten Pumpen, Chipfelland, Wengen
  • Simon Max von Allmen; Ersatz Dachstuhl mit Erhöhung um 1 Meter. Erstellen Aussenkamin für Stückholzheizung, Tripfi, Lauterbrunnen
  • Andreas Grob; Sanierung der Westfassade, des Treppenhauses und des Gästezimmers, Sandweidli, Lauterbrunnen
  • Ramona Stocker & Sämi von Allmen; Erstellen Baustrasse, Sanierung bestehendes Wohnhaus, Einbau zentrale Holzheizung, Neubau Holzschärm, Anbringen von PV und thermischem Solar, Brüch, Mürren
  • Beat von Allmen; Abbruch Gebäude 1375A und Teilabbruch / Anbau Scheune 1375 Neubau Wohnhaus mit Garage, Bätzenboden, Wengen
  • Sunrise UPC GmbH; Der bereits bestehende Mast wird aus statischen Gründen durch einen Neuen ersetzt und bei dieser Gelegenheit mit Mobilfunk ergänzt, Louberbeden, Wengen