Willkommen auf der Website der Gemeinde Lauterbrunnen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

aus dem Gemeinderat

Geschwindigkeitsanpassung auf der Staatsstrasse Richtung Stechelberg und Fussgängerstreifen werden überprüft
Die Gemeinde Lauterbrunnen hat beim Kantonalen Tiefbauamt eine Anpassung der Geschwindigkeit auf der Höhe Äschmad, Ausfahrt Gewerbezone, von 80 km/h auf 60 km/h beantragt. Gemäss Tiefbauamt sprechen sowohl die genügenden Sichtverhältnisse, wie auch die Resultate der durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen gegen eine Reduktion der Geschwindigkeitsbegrenzung. In Bezug auf die innerorts geltende 40 km/h Zone zeigten Messungen, dass bis zur Ey-Brücke mehrheitlich zu schnell gefahren wird. Mit vermehrten Kontrollen soll auf diese Situation reagiert werden. Der Gemeinderat hat beschlossen die Verkehrsregelung vorerst unverändert zu belassen. Ebenfalls überprüft und diskutiert wurde die Situation der bestehenden Fussgängerstreifen. Dies, da der Kanton, als Strasseneigentümer, die Aufhebung aller bestehenden Fussgängerstreifen beabsichtigt. Ein Fussgängerstreifen soll einerseits dem Fussgänger die nötige Sicherheit zur Überquerung der Strasse geben, andererseits den Automobilisten dazu anhalten, sich entsprechend zu verhalten. Die verkehrstechnischen Anforderungen an Fussgängerstreifen müssen gegeben sein. So müssen diese für den Automobilisten gut und frühzeitig sichtbar und beleuchtet sein und für die Fussgänger muss ein entsprechender Warteraum vorhanden sein. Die zuständigen kantonalen Vertreter haben festgestellt, dass alle Fussgängerstreifen die nötigen Kriterien nicht erfüllen und daher aufgehoben werden müssen. Sowohl die Verkehrs- und Strassenkommission, wie auch der Gemeinderat können sich mit der Aufhebung aller Fussgängerstreifen nicht einverstanden erklären. In Absprache mit dem Kanton bleiben nun mindestens der Fussgängerstreifen in der Ey und derjenige im Bereich des Gemeindehauses Adler erhalten. Diese müssen künftig mit einer entsprechenden Beleuchtung versehen werden.

Lauberhorn-Trail wird durchgehend realisiert werden können
Wengen Tourismus beabsichtigt die Weiterführung des Lauberhorn-Trails, ab Hannegg-Schuss bis ins Ziel vom Lauberhornrennen, fertigzustellen. Damit dies möglich ist, müssen alle betroffenen Grundeigentümer dem Projekt zustimmen. Die Gemeinde ist selber Grundeigentümer einer durch die Linienführung betroffenen Parzelle im Bereich Ziel. Der Gemeinderat unterstützt das Vorhaben und hat der Beanspruchung der gemeindeeigenen Parzelle zugestimmt, ebenfalls hat er sich damit einverstanden erklärt, dass der Lauberhorn-Trail im Grundbuch als öffentlicher Wanderweg eingetragen und der Unterhalt entsprechend geregelt wird.

Weisung für die Erteilung von Ausnahmefahrbewilligung für das Zentrum Wengen geringfügig angepasst
Der Gemeinderat hat eine erste Anpassung der Weisung für die Verkehrsregelung im Zentrum von Wengen erstmals am 12. Oktober 2015 und am 25. April 2016 beschlossen. Aufgrund verschiedener Diskussionen betreffend Fahrzeugdefinitionen, hat die Verkehrskommission Wengen nun weitere geringfügige Anpassungen beantragt, welche vom Gemeinderat in die Weisung übernommen wurden. Die aktuelle Weisung mit Anpassungen von Artikel 1, 2 und 5 sowie dem Anhang I wird demnächst auf der Gemeindewebseite aufgeschaltet werden.

Gemeinderat bewilligt verschiedene Kredite
Für den Ersatz der defekten Beschallungsanlage im Gemeindesaal hat der Gemeinderat einen Kredit von 12'912 Franken bewilligt. Für die Sanierung und Entwässerung des Parkplatzes in der Ey in Lauterbrunnen wurde ein Nachtragskredit zum Budget von 33'000 Franken bewilligt.

Liegenschaftskommission wieder komplett
Auf die öffentliche Ausschreibung hin sind keine Wahlvorschläge eingegangen. Gemäss Organisationsreglement ist somit der Gemeinderat für die Suche und Wahl von fehlenden Kommissionsmitgliedern zuständig. Als Mitglied der Liegenschaftskommission und Vertreter des Bezirks Stechelberg konnte Mathias Feuz, Jg. 78, Matte 308, 3824 Stechelberg gefunden und gewählt werden.

Erschliessungsplanung wird vorangetrieben
Die Gemeinden sind verpflichtet ein Erschliessungsprogramm zu erlassen und so die Grundlagen zu schaffen, nichterschlossene Bauzonen oder Teile davon zu erschliessen. In einer ersten Phase wurden die bestehenden Erschliessungsprojekte priorisiert und ein grobes Terminprogramm festgelegt. Nun werden die zu erwartenden Planungskosten zusammengetragen und dem Gemeinderat zur Kenntnis gebracht. Dieser wird dann über die einzelnen Planungskredite beschliessen.

Neuer Schulleiter für die Schule Lauterbrunnental
Andreas Kummer hat seine Anstellung als Schulleiter per Ende Schuljahr gekündigt. Die Stelle wurde in der Folge ausgeschrieben. Die Bildungs- und Kulturkommission konnte aus verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten ihren Favoriten wählen. Gewählt wurde Rolf Possel, welcher bis anhin Schulleiter in der Gemeinde Habkern ist. Rolf Possel wird ab August 2018 zu 100 Prozent als Schulleiter tätig sein und somit die nötige Kapazität haben um nebst den Aufgaben als Schulleiter auch die anstehenden Reorganisationsprojekte bewältigen zu können.

Personelles
Zur Ergänzung des Teams in der Abwasserreinigungsanlage ARA konnte Hans-Rudolf Imhasly verpflichtet werden. Er wird seine Stelle am 1. April 2018 antreten. Imhasly ersetzt Ulrich Stäger, welche seine Anstellung gekündigt hat.
Im Forstbetrieb Lauterbrunnen wird neu Johnny von Allmen, Jg. 88, ab Mitte April 2018 vorerst bis Ende November 2018 tätig sein. Johnny von Allmen hat im Forstbetrieb Lauterbrunnen seine Ausbildung zum Forstwart absolviert und in den vergangenen Jahren als Landmaschinenmechaniker gearbeitet.

Baubewilligungen
Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:
  • Max und Anita Bolliger; Grundrissanpassung (bereits ausgeführt), Wengiboden, Wengen
  • Heinz und Heidy Wegmann-Wyss; Neubau Hauszufahrt mit Wendeplatz und Carport, Auf der Matte, Isenfluh
  • Bauherrengemeinschaft Gewerbezone Nord; Neugestaltung des Lager- und Muldenplatzes, verschieben des Unterstandes und montieren einer geschlossenen Umzäunung, Flielenboden, Wengen
  • Kern Elektronik AG; Aufstellen (Felsverankerung) eines 3m hohen Masten mit Messkabine, Montage Solarpanel, Guggihütte, Wengen
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen; Vergrösserung Regenwasserleitung Senggasse bis Chalet Erika, Ersatz Trinkwasserleitung, Am Acher, Wengen


Datum der Neuigkeit 22. März 2018