Willkommen auf der Website der Gemeinde Lauterbrunnen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

aus dem Gemeinderat

Leistungsauftrag mit der Jungfrau Region Tourismus AG, JRT AG abgeschlossen.

Seit einigen Jahren ist die JRT AG für das Marketing in der Jungfrauregion und somit auch für die Talschaft Lauterbrunnen zuständig. Zur Finanzierung dieser Aufgabe dient die Tourismusförderungsabgabe, welche auf der Basis des Reglements über die Tourismusförderungsabgabe, TFA, durch die Gemeinde erhoben wird. Jährlich werden rund 560'000 Franken an die JRT AG zur zweckgemässen Verwendung weitergeleitet. Die von der JRT AG zu erbringende Leistung und weitere organisatorische Punkte wurden nun in einem Leistungsauftrag festgehalten. Der Gemeinderat hat diesen Leistungsauftrag genehmigt.

 

Joe von Allmen, Jg. 95, von Lauterbrunnen ist neuer Chef der Ortsführungsorganisation Talboden.

Der bisherige Amtsinhaber, Walter Kammer, hat seine Demission eingereicht. Als dessen Nachfolger konnte der Gemeinderat, auf Antrag des Chefs GFO, Joe von Allmen, wohnhaft in Lauterbrunnen, wählen. Joe von Allmen wird künftig in der Funktion als stellvertretender Chef des Gemeindeführungsorgans, GFO und Chef der Ortsführungsorganisation Talboden, OFO tätig sein.

 

Planungskredit bewilligt.

Die Kantonsstrasse soll auf dem Abschnitt Gryfenbach bis zum Hotel Staubbach ausgebaut, respektive erneuert werden. Der Oberingenieurkreis I hat zur Planung der Arbeiten ein Planungsbüro beauftragt. Bekanntlich ist die Einfahrt zum Parkplatz und zum Wohngebiet beim alten Schulhaus sehr eng und genügt den heutigen Bedürfnissen in keiner Weise mehr. Die nötige Anpassung an die Kantonsstrasse soll nun zusammen mit dem Sanierungsprojekt der Kantonsstrasse geplant und realisiert werden. Der Gemeinderat hat für diese Planungsarbeiten einen Kredit von 22'700 Franken bewilligt.

 

Planung einer Umfahrungsstrasse von Mürren wird nicht weiterverfolgt.

Bereits seit längerer Zeit wurde eine Umfahrung von Mürren, von der Gimmelwaldstrasse her, geprüft. Ein erstes Projekt hätte Kosten von rund 1.7 Mio. Franken verursacht. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, dass eine kostengünstigere Variante zu prüfen sei. Die überarbeitete Variante beinhaltet weniger Kurven und somit einen direkteren Weg, welcher aber mit über 20 % Gefälle sehr steil ist. Das beauftragte Ingenieurbüro hat von einer derartig steilen Strasse abgeraten. Dazu kommt, dass steile Strassen ohne Belag im Unterhalt sehr kostenintensiv sind. Weiter musste zur Kenntnis genommen werden, dass seitens des Kantons keine Subventionen geleistet werden können. Der Gemeinderat hat nach eingehender Prüfung der Fakten beschlossen, das Projekt nicht weiter zu verfolgen.

 

Baubewilligungen

Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Rolf und Andrea Iten-Grolimund; Ersatz Ölheizung durch Wärmepumpe, An der Ledi, Wengen

  • Thomas Rubin; Aufstellen eines neuen Gras-Silos aus Polyester, Nutzvolumen 60 m2, Bei der Buchen, Lauterbrunnen

  • Hotel Victoria Lauberhorn AG; Demontieren und austauschen diverser Werbeelemente, Wengiboden, Wengen

  • Franziska und Rico Wyss; Ersatz Ölheizung durch Pelletheizung, Sanierung Kamin, Ersatz und Neubau Fenster, Stöpf, Isenfluh

  • Hotel Regina Mürren AG; Einbau von 5 thermischen Flach-Sonnenkollektoren, Borthalten, Mürren

  • Fritz Stäger; Vergrösserung Balkon, Wytimatte, Lauterbrunnen

  • Carine und Laurent Lozano; Umbau und Erweiterung des bestehenden Wohnhauses, Galliweidli, Wengen

  • Alex Feuz; Abbruch und Wiederaufbau Terrasse und Vorplatz, Lungeli, Mürren

  • EWL Genossenschaft; Umzug EWL-Shop in den Bürotrakt, Im Gruebi, Wengen

  • Hotel Eiger Mürren AG; Erweiterung Terrasse und Balkone im 1./2. OG, analog bestehend im 3. OG, Ägerten, Mürren

  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen; Umbau Kochschulzimmer im EG, Umbau und Ergänzung Werk- und Handfertigungsraum im EG, Teilsanierung der Fassade des Spezialtrakts, Hohsteg, Lauterbrunnen



Datum der Neuigkeit 19. Juni 2019