Willkommen auf der Website der Gemeinde Lauterbrunnen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

aus dem Gemeinderat

Neue Mitglieder in die Volkswirtschaftskommission gewählt
Gemäss Organisationsreglement kann der Gemeinderat in seinem Zuständigkeitsbereich mittels Organisationsverordnung ständige Kommissionen ohne Entscheidbefugnis einsetzen. Diese sind in der Organisationsverordnung zu verankern. Der Gemeinderat hat im Jahr 2018 von dieser Kompetenz Gebrauch gemacht und die Volkswirtschaftskommission eingesetzt. Aufgabe der Kommission ist es, Fragen im Bereich Tourismus, Landwirtschaft und Gewerbe zu behandeln. Aktuell sind drei Vertreter aus den Tourismusorganisationen, Vertreter aus dem Gewerbe und der Landwirtschaft in der Kommission vertreten. Präsidiert wird die Kommission vom Gemeindepräsidenten, welcher dem Ressort Volkswirtschaft vorsteht. Vertreter aus dem Tourismus haben sich dafür eingesetzt, dass der Tourismus, mit seinem grossen Stellenwert in der Gemeinde, in der Kommission besser vertreten ist. Der Gemeinderat kann dieses Bedürfnis nachvollziehen und hat beschlossen, die Zusammensetzung der Kommission in der Organisationsverordnung neu zu definieren. Es wurden in der Folge alle Präsidenten der Tourismusorganisationen in die Volkswirtschaftskommission gewählt. Es sind dies: Werner Zimmerli, Mürren Tourismus; Raffael Litzler, Lauterbrunnen Tourismus; Judith Graf Engi, Wengen Tourismus; Karl Guntern, Stechelberg Tourismus und Corinne Jahn, Gimmelwald Tourismus. Sie ersetzen und ergänzen die bisherigen Geschäftsführer der Tourismusorganisationen.

 

Der neue Kehrichtunterstand in Gimmelwald soll realisiert werden
Die bestehende Kehrichtsammelstelle in Gimmelwald befindet sich auf einer privaten Parzelle und muss auf Wunsch des Grundeigentümers zurückgebaut werden. Ein neuer gut gelegener Standort wurde auf einer gemeindeeigenen Parzelle nahe der Bahnstation gefunden. Im März 2021 wurde das Baugesuch für den neuen Kehrichtunterstand eingereicht. Gegen das Bauvorhaben sind vier Einsprachen eingegangen, welche den Standort als nicht geeignet, den negativen Einfluss auf das Ortsbild und die zu erwartenden Lärm- und Geruchsimmissionen zum Inhalt hatten. Der Gemeinderat kam in der Folge zum Schluss, das Baubewilligungsverfahren beim Regierungsstatthalter sistieren zu lassen, das Projekt an einer Bezirksversammlung in Gimmelwald vorzustellen und die Meinung der Bürger zu erfragen. Am 18. Oktober 2021 wurde das Projekt und ein alternativer Standort bei der Station der Schilthornbahn 26 interessierten Bewohnern aus Gimmelwald vorgestellt. Im Rahmen einer angeregten Diskussion wurden Gründe für und gegen das Projekt und den vorgesehenen Standort dargelegt. Eine konsultative Abstimmung ergab ein klares Ergebnis. Mit 20 Ja-Stimmen gegen 3 Nein-Stimmen wurde das geplante Projekt und der Standort als gut befunden. In der Folge hat der Gemeinderat beschlossen, beim Regierungsstatthalteramt zu beantragen, die Sistierung des Baugesuches aufzuheben und diesen zu bitten, das Baugesuchsverfahren voranzutreiben. Dieser wird sich nun mit den Einsprachen zu befassen haben. Eine Stellungnahme zu den vier Einsprachen hat der Gemeinderat ebenfalls verabschiedet. Der Gemeinderat erhofft sich, dass die Baubewilligung demnächst erteilt werden kann.

Baubewilligungen
Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:

  • Marie Luise Guntern, Verbreiterung bestehender Zugangsweg, Zugang für gelegentlichen Umschlag mit Fahrzeug, Gässli, Lauterbrunnen
  • Frauke und Michael Janssen, Umbau und Erweiterung der bestehenden Wohnungen, Sengg, Wengen
  • Einwohnergemeinde Lauterbrunnen, Einrichtung einer temporären Umfahrungsstrasse während den Bauarbeiten zur Erneuerung der Werkleitungen TW, EL und Regenabwasser im Abschnitt Achermannshaus bis oberhalb der Trafostation Gritt


Datum der Neuigkeit 5. Nov. 2021